Schlagwörter

, , ,

Der allen TSG-Spielern eigene Teamgeist könnte morgen im Neustrelitzer Parkstadion der Schlüssel zum Pokalerfolg sein.

In diesen Minuten beginnt das Abschlusstraining der TSG-Oberligakicker vor dem Landespokalfinale morgen im Neustrelitzer Parkstadion gegen den Greifswalder FC. Anstoß ist um 14.15 Uhr. TSG-Coach Maximilian Dentz hat nach eigener Aussage gegenüber Strelitzius noch Ruhepuls. Schließlich sei es nicht sein erstes Endspiel. Allerdings werde die Frequenz morgen schon anders aussehen.

Momentan hat mein Blogpartner ein Luxusproblem, wie er so schön sagt. Nur zwanzig Spieler dürfen aufgeboten werden, er muss also zwei Jungs aus dem Kader herausnehmen. „Wir werden sehen, wie sich die zuletzt Angeschlagenen fühlen, und dann entscheiden“, so Dentz.

Noch cool: TSG-Coach Maximilian Dentz.

Er hoffe mit seiner Mannschaft auf eine tolle Kulisse, die meisten jungen Spieler haben in ihrer Karriere noch nicht vor so vielen Menschen gespielt. „Und natürlich sollte möglichst viel Blau auf den Rängen vertreten sein.“ Übrigens gibt es an der Tageskasse noch Tickets, wie ich eben von Anne Böhm in der Geschäftsstelle der TSG Neustrelitz erfahren habe. Das Parkstadion sei momentan nicht ausverkauft.

„Wenn es uns gelingt, schnell die naturgemäße Nervosität abzulegen und die Partie offen zu halten, dann wird unser Teamgeist immer stärker zum Tragen kommen und wir holen den Pokal“, gibt Maximilian Dentz eine Prognose ab. „Wir werden mutig sein.“

Strelitzius ist morgen am Spielfeldrand und nach Siegerehrung und Pressekonferenz ganz fix zur Berichterstattung an seinem Rechner. Falls ich es noch nicht mitgeteilt habe: Ich freue mich auf die Partie und bin gespannt wie der berühmte Flitzbogen! Toi, toi, toi unseren Fußballern!