Schlagwörter

, , ,

Zu einer Verpuffung und in der Folge zu einem Brand ist es am heutigen Freitag gegen 15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Zierker Straße in Neustrelitz gekommen. In der brennenden Wohnung haben Polizeibeamte den 55-jährigen Mieter verletzt auf dem Boden liegend aufgefunden. Er wurde an die Rettungskräfte übergeben und zur weiteren medizinischen Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht. Zur Schwere der Verletzungen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zu einer Verpuffung, wonach die Wohnung in Vollbrand geraten ist. Zwei weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten evakuiert werden, niemand weiter wurde verletzt. Alle Wohnungen wurden durch das Feuer und die Löschmaßnahmen beschädigt, so dass diese unbewohnbar sind. Ein Übergreifen auf angrenzende Wohnhäuser konnte durch die Löschmaßnahmen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren verhindert werden. Die Löschmaßnahmen dauern zum Zeitpunkt dieser Meldung noch an, um letzte Glutnester zu löschen.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes sind derzeit im Einsatz. Es können noch keine Angaben zur Brandursache gemacht werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.