Schlagwörter

, , , , ,

Die Kammerakademie Potsdam. Foto: Beate Wätzel

Wenngleich die Rheinsberger Kammeropernsaison unter dem Motto „Ein Fest für Beethoven“ ins nächste Jahr verschoben werden musste, soll das 250-jährige Jubiläum von Beethovens Geburt nicht sang- und klanglos vorübergehen: Mit der Harmoniemusik zu Fidelio lässt die Kammerakademie Potsdam die Musik aus Beethovens einziger Oper in einem Bläsersatz von Wenzel Sedlak erklingen. Die beiden Serenadenkonzerte am 1. und 2. August eröffnen die Potsdamer unter Leitung von Antonello Manacorda mit einem absoluten Lieblingsstück des Repertoires: Mozarts „Gran Partita“ für Bläser.

Bei zuverlässiger Witterung musiziert die Kammerakademie Potsdam im Rheinsberger Schlosshof, andernfalls finden die Konzerte im Schlosstheater statt. Aufgrund geringerer Platzzahl erhalten Gäste mit Karten der Preiskategorie II in diesem Fall den Ticketpreis erstattet. Karteninhaber wenden sich an die Vorverkaufsstelle, wo die Karten gekauft wurden, Webticketbucher an tickets@musikkultur-rheinsberg.de. Auskunft über die Spielstätte gibt am Veranstaltungstag ab 14 Uhr die Wetteransage unter Telefon 033931 72114.

In der Opernfilmreihe im Schlosstheater präsentieren Georg Quander, Künstlerischer Direktor der Musikkultur Rheinsberg, und rbb-Filmexperte Knut Elstermann, an diesem ersten August-Wochenende zwei besondere Raritäten: Am Samstag die Verfilmung von Beethovens „Fidelio“ durch den Opernregisseur und stilprägenden langjährigen Leiter der Komischen Oper Berlin, Walter Felsenstein, und am Sonntag die filmische Adaption von Richard Wagners „Fliegendem Holländer“ durch Felsensteins Schüler und bedeutenden DDR-Opernregisseur Joachim Herz (Beginn: jeweils 20 Uhr; am Samstag zu Gast: Schauspieler Christoph Felsenstein, Sohn des Regisseurs Walter Felsenstein).

Weiterhin von Donnerstag bis Montag ab 11 Uhr geöffnet ist die Ausstellung „Theaterdonner und Himmelslicht“, die Interessierten anhand historischer Theatertechnik Einblicke in in den Maschinenraum der Theaterillusion gewährt und das historische Schlosstheater Rheinsberg im Kontext des europäischen Barocktheaters darstellt. Nachbauten historischer Effektgeräte – Regen-, Donner- und Windmaschinen – laden zum Ausprobieren ein.

Weitere Informationen:
www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de

Musikkultur Rheinsberg
033931 72117 (Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr)
tickets@musikkultur-rheinsberg.de

Tourist-Information Rheinsberg
033931 34940 (Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr, Freitag und Sonnabend von 10 bis 17 Uhr)
tourist-information@rheinsberg.de