Schlagwörter

, , ,

In den heutigen Mittagsstunden rief ein Mann eine 85-Jährige in Mirow an. Er gab sich als Bekannter aus, der 25.000 Euro benötigen und dieses Geld auch gleich abholen würde. Kurz darauf rief ein angeblicher Mitarbeiter des LKA bei der Frau an und warnte die Frau vor einem Betrug. Es würden gleich Kollegen des Landeskriminalamtes vorbeikommen und das Geld sicherheitshalber abholen. Die Rentnerin erkannte zum Glück den Betrug und informierte ihre Tochter, welche die echte Polizei verständigte.

In Präsidiumsbereich Neubrandenburg sind alle drei Landkreise von aktuell laufenden Betrugsversuchen betroffen. Erfahrungsgemäß versuchen die Betrüger es immer wieder über einen längeren Zeitraum in bestimmten Gebieten, so die Polizei. Sie bittet darum, gerade mit älteren Angehörigen darüber zu sprechen und sie zu warnen.