Schlagwörter

, , , , ,

Zum dritten Mal sind am kommenden Sonnabend, 25. Juli, und Sonntag, 26. Juli, im Rahmen des Musiksommers Rheinsberg 2020 junge Gesangssolisten, die eigentlich im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg hätten auftreten sollen, mit Kunstliedern zu erleben.

Mit Franz Schuberts Liedzyklus „Die schöne Müllerin“ und Robert Schumanns „Frauenliebe und -leben“ stellen der australische Bariton Daniel Nicholson und die französische Sopranistin Sara Gouzy, bereits in der Kammeropernsaison 2019 ein Publikumsliebling, zwei zentrale Werke des romantischen Liedrepertoires vor (Beginn: 17.30 Uhr). Gemeinsam mit Pianist Evgeny Nikiforov präsentieren sie zudem vom Volkslied der Auvergne inspirierte und selten zu hörende Lieder von Josephe Canteloube.

Bei schönem Wetter können die Zuhörer den Liedern im bezaubernden, akustisch bestens bewährten Schlosshof mit Blick auf den See folgen; falls das Wetter nicht mitspielt, finden die Konzerte im Schlosstheater statt. Aufgrund geringerer Platzzahl erhalten Gäste mit Karten der Preiskategorie II in diesem Fall den Ticketpreis erstattet. Karteninhaber wenden sich an die Vorverkaufsstelle, wo die Karten gekauft wurden, Webticketbucher an tickets@musikkultur-rheinsberg.de. Auskunft über die Spielstätte gibt am Veranstaltungstag ab 14 Uhr die Wetteransage unter Tel. 033931 72114.

Jeweils um 20 Uhr werden dann im Schlosstheater wieder Opernfilme bedeutender Regisseure gezeigt: Am Sonnabend, 25. Juli, ist noch einmal Francesco Rosis mitreißende Verfilmung der „Carmen“ mit Julia Migenes zu erleben, die großteils an spanischen „Original“-Schauplätzen wie Sevilla gedreht wurde. Am Sonntag, 26. Juli, steht mit Walter Felsensteins Opernfilm „Fidelio“, eine österreichische Produktion von 1956 und Rarität auf dem Programm: Der Begründer und langjährige Chefregisseur der Komischen Oper Berlin schuf hier eine eigenständige Adaption der Oper für das Medium Film. So erzählt etwa die Ouvertüre eine Vorgeschichte, Schauspieler verkörpern die Rollen, die von bedeutenden Solisten jener Jahre gesungen wurden (u.a. Magda László, Richard Holm, Heinz Rehfuss; Wiener Staatsopernchor, Wiener Symphoniker, Dirigent Fritz Lehmann).

Der Künstlerische Direktor der Kammeroper Schloss Rheinsberg, Georg Quander, und rbb-Moderator Knut Elstermann, führen jeweils in den Film ein – am Sonntag mit einem besonderen Gast, dem Schauspieler Christoph Felsenstein, Sohn des Regisseurs Walter Felsenstein.

Die Ausstellung „Theaterdonner und Himmelslicht“ ist auch an diesem Wochenende geöffnet. Von Donnerstag bis einschließlich Montag, jeweils von 11 bis 17 Uhr, können Interessierte im Schlosstheater in die Welt der Theatergeschichte Rheinsbergs eintauchen und erhalten spannende Einblicke in die historische Theatertechnik. Exponate laden zum Ausprobieren ein!

Weitere Informationen:
www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de

Musikkultur Rheinsberg
033931 72117 (Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr)
tickets@musikkultur-rheinsberg.de

Tourist-Information Rheinsberg
033931 34940 (Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr, Freitag bis Sonnabend von 10 bis 17 Uhr)
tourist-information@rheinsberg.de