Schlagwörter

, , ,

Einige Medien weisen darauf hin, dass Zahlungen mit der EC-Karte teuer werden könnten. Für die Privatkunden der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz jedenfalls nicht. Denn sie zahlen dafür keinen Cent. Das ist tatsächlich nicht überall so, im örtlichen Finanzinstitut aber gang und gäbe. „Natürlich wird das auch so bleiben“, versichert Andrea Binkowski, die Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz.

Sie stellt sich damit klar auf die Seite ihrer Kunden und jener Institute, die diesen Service kostenlos anbieten. Die Mecklenburg-Strelitzer führen rund 35.000 Privatgirokonten, für die derzeit 39.000 aktive EC-Karten registriert sind.