Schlagwörter

, ,

Am gestrigen Sonnabend wurden die Beamten des Polizeireviers
Friedland in die dortige Rettungswache gerufen. Im Einsatz befindliche Rettungskräfte waren während ihrer Abwesenheit bestohlen worden. Eine 20-jährige Friedländerin konnte als Tatverdächtige ermittelt werden.

Im Rahmen einer Durchsuchung bei der jungen Frau wurde nicht nur ein Teil der Beute aus der Rettungswache gefunden, sondern auch noch Diebesgut, welches aus dem Einbruch in ein Einfamilienhaus bzw. eine Garage in der Nacht auf Sonnabend stammt. Der Wert der Beute wird auf 3.650 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg führte vor Ort die Ermittlungen und war zur Spurensuche eingesetzt.