Schlagwörter

, ,

Das Trainergespann Tomasz Grzegorczyk (rechts) und Robert Gerhardt will mit der Mannschaft einen versöhnlichen Saisonabschluss hinlegen.

Auf geht es zum letzten Heimspiel der TSG-Oberligisten in dieser Saison! Gast im Neustrelitzer Parkstadion ist am morgigen Sonntag um 14 Uhr der Brandenburger SC Süd 05. Der Tabellenneunte empfängt den Dreizehnten und möchte sich nach der 1:6-Klatsche vor zwei Wochen gegen die Hansa-Reservisten seinem Publikum noch mal von der besten Seite zeigen. Zeit zum Verarbeiten war ja genug.

„Nach einer nicht ganz so gelungenen Rückrunde wollen wir unseren Zuschauern einen versöhnlichen Abschluss bescheren“, bestätigt mir Cotrainer Robert Gerhardt eben. Leider müssen die Gastgeber morgen neben dem wegen seiner Verletzung nicht mehr in die Mannschaft zurückkehrenden Spielmacher Arbnor Dervishaj auf Stammtorhüter Felix Junghan verzichten, der seine fünfte Gelbe Karte abbrummen muss. Dafür wird Patryk Kujawa das TSG-Gehäuse hüten. Nicht dabei auch der wegen einer Roten Karte gesperrte Innenverteidiger Maciej Liskiewicz.

„Es heißt noch einmal die Zähne zusammenbeißen, die letzten zwei Spiele ordentlich über die Bühne zu bringen und mit einem positiven Gefühl alles auf die neue Spielzeit auszurichten. Die Sommerpause wird kurz, schon am 27. Juni fangen wir wieder mit der Vorbereitung an“, so mein Blogpartner. „Die drei Punkte sollen morgen in Neustrelitz bleiben, wir haben die Jungs ordentlich eingestellt und hoffen auf viele Zuschauer.“ Also, man sieht sich im Parkstadion!