Schlagwörter

, , , ,

Manfred Marczok (links), hier bei einem Ortstermin 2016 mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Vincent Kokert (neben ihm) und Landrat Heiko Kärger (im Hintergrund) zur Straßensituation in Comthurey.

Manfred Marczok will erneut Bürgermeister von Wokuhl-Dabelow werden. Die Wählergemeinschaft „Freie Wähler von Wokuhl-Dabelow“, stärkste Kraft in der Gemeindevertretung, hat ihn am vergangenen Freitag für das Spitzenamt nominiert. Marczok ist seit 2016 Gemeindeoberhaupt. Außerdem kandidieren bei den Kommunalwahlen am 26. Mai dieses Jahres Antje Grunert, Detlef Hemmerling, Karl Ludwig Kallasch, Nadine Menzel, Klaus-Dieter Röwer, Sven Töllner und Olaf Böhme von der Wählergemeinschaft für die neue Gemeindevertretung.

Was sich diese Bewerber im Interesse der Gemeinde auf die Fahnen geschrieben haben: Abschluss des B-Planes „Alter Sportplatz“ und Gewinnung von Bauherren, Reaktivierung des Unternehmerstammtisches und der jährlichen Zusammenkunft aller Vereinsvorsitzenden beim Bürgermeister, Erhaltung der Infrastruktur (hier vor allem der Gemeindestraßen), Förderung der Vereine als Aushängeschild der Gemeinde und Organisatoren des dörflichen Lebens!

Dann geht es der Wählergemeinschaft um die Nutzung des Erfahrungsschatzes der lebenserfahreneren Bürgerinnen und Bürger, die Nutzung ehrenamtlicher Initiativen für saisonverlängernder Maßnahmen wie Wanderwege und Förderung solcher Initiativen, Beibehaltung der Bürgermeistersprechstunden und Gemeindefahrten, Werbung neuer Kameraden für die Freiwillige Feuerwehr, die Freizeitgestaltung der Jugend, Themenabende für die Senioren und die Einführung eines Begrüßungsgeldes für die neugeborenen Wokuhl-Dabelower!

Wer Interesse hat, den Bewerbern Fragen zu stellen, ist dazu herzlich eingeladen. Der Termin eines Wählerforums wird noch bekanntgegeben.