Schlagwörter

,

Vom 19. Februar bis 25. März 2019 ist es möglich, über die Webseite www.heimatverband-mv.de/landeslied online oder per Postkarte an den Heimatverband ein Votum für ein neues Landeslied für Mecklenburg-Vorpommern abzugeben. Wobei neu nicht ganz richtig ist, weil es noch gar keines für beide Landesteile gibt. Was sich nun ändern soll.

Im Wettbewerb „So klingt Mecklenburg-Vorpommern“ hat eine Jury vier Beiträge aus 150 Einsendungen ausgewählt, die als neues Landeslied zur Wahl stehen. Der Gewinner wird bei der Abschlussgala am 10. April im Theater in Stralsund erkoren. Der Gewinn ist mit 20 000 Euro dotiert.

Die vier Beiträge sind:

  • Kally Darm: Mein Mecklenburg-Vorpommern
  • Ditte Clemens/Gerald Uhlendorf: Hymne für Mecklenburg-Vorpommern
  • Gerd Brummund: Uns Mäkelbörg Vörpommern
  • Wolfgang Bernstein: Sei gegrüßt, mein Heimatland