Schlagwörter

, , , ,

Mit Lessings zeitlosem Meisterwerk „Nathan der Weise“ bringt das Landestheater Neustrelitz eine Familiengeschichte aus dem Jerusalem des 12. Jahrhunderts auf die Bühne, die uns auch heute begegnen könnte. In einer muslimisch beherrschten Stadt verlieben sich ein junger Christ und eine Jüdin und lösen so die Frage nach Identität und wahrer Religion aus. In der Reihe ‚Der kleine Klassiker‘ wird das Publikum durch „Nathan der Weise“ mit hochaktuellen Themen wie Toleranz, Menschlichkeit, aber auch Vernunft konfrontiert. Premiere ist am kommenden Sonnabend, den 9. Februar, um 19.30 Uhr, im Landestheater.