Schlagwörter

, ,

Rostock-Laage hat nach Bauarbeiten an der Start- und Landebahn den Flugverkehr wieder aufgenommen. Foto: rostock-airport.de

Viele Menschen aus unserer Region schätzen auf dem Luftweg in den Urlaub und retour den Flugplatz Rostock-Laage. Die seit dem 24. April laufenden Bauarbeiten an der zivil und militärisch genutzten Start- und Landebahn sind jetzt beendet. Das teilt der Betrieb für Bau und Liegenschaften M-V mit. Der erste Flieger landet am heutigen Freitagmittag wieder. Rund 2,5 Millionen Euro haben die Arbeiten gekostet, die unter hohem Zeitdruck und bei widrigen Witterungsbedingungen erfolgen mussten. Planungs- und Bauaufträge gingen fast ausschließlich an Firmen der Region.

Da es sich weitestgehend um Erd- bzw. Tiefbauarbeiten handelte, sind die Arbeiten nicht für die Ausführung im Winter geplant worden, sondern wurden jetzt erledigt, nach den Osterfeiertagen und vor dem Beginn der Kreuzfahrtsaison 2017, deren Gäste unter anderem mit dem Flugzeug zum Schiff reisen. Das Jagdgeschwader der Luftwaffe nutzte während der Schließzeit den Standort Holzdorf.