Schlagwörter

, ,

Mehrere hundert Menschen haben am Vormittag in Wesenberg Abschied von Helmut Hamp genommen. Der beliebte und geachtete Lehrer und frühere Bürgermeister der Woblitzstadt war am 1. Adventssonntag im Alter von 70 Jahren verstorben. An der Trauerfeier in der bis auf die letzte Bank gefüllten Marienkirche nahmen neben der Familie Kommunalpolitiker der Kleinseenplatte, Vertreter der Amtsverwaltung, des Burgvereins, des Sports, Freunde, Nachbarn, Weggefährten teil. Die Feuerwehr stellte für ihren Kameraden Helmut Hamp eine Ehrenwache und ein Ehrenspalier.

In seiner bewegenden Trauerrede ließ der Neubrandenburger Musiker Reiner Ahlgrimm, einst Schüler von Helmut Hamp, noch einmal dessen umfängliches Lebenswerk, sein Engagement im Dienst der Allgemeinheit Revue passieren. Zugleich würdigte er den Verstorbenen als liebevollen Ehemann, Vater und Großvater. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.