Schlagwörter

, , , , ,

50.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland leben mit der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung. Unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender, der Gattin des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, verbindet der Kinder-Lebens-Lauf 120 Städte bundesweit und bestehende Kinderhospizangebote. Am 27. September kommt der Deutschland-Marathon für das Leben in unserer Region an.

Um 12 Uhr wird die Fackel auf dem Marktplatz in Neubrandenburg übergeben und kommt dann über Neustrelitz nach Mirow. Alle Bürgerinnen und Bürger werden ab 17 Uhr zum Empfang und kleinem Konzert in die Strelitzer Straße 29 in Mirow ins QUERLEBEN-Haus eingeladen, diese wichtige Aktion aktiv zu unterstützen. Um 18 Uhr spielt Pianistin Friederike Holdefleiß ein kleines Konzert. Geplant ist eine musikalische Auszeit mit Worten und Beiträgen zur Kinderhospizarbeit.

„Jeder Mensch, der aktiv mitmachen möchte, ist herzlich willkommen. Der Kinder-Lebens-Lauf setzt ein Zeichen für die Interessen von unheilbar erkrankten Kindern, Jugendlichen und Ihren Familien in unserer Stadt“ sagt QUERLEBEN-Geschäftsführerin Christiane Thederan, und weiter: „Ziehen sie ihre Lauf- oder Wanderschuhe an, schnappen sie sich ihr Fahrrad oder ihren Elektroroller und begleiten sie uns und die Engels-Fackel auf unserer Heimetappe. Werden Sie zum Mitmacher für ein paar Stunden.“

Interessierte können sich anmelden

Unter der E-Mailadresse info@querleben.com können sich Interessierte anmelden und ihre Teilnahme bestätigen, aber auch wer sich spontan entscheidet, ist ein gern gesehener Gast. Jeder Mitmacher erhält ein T-Shirt des Kinder-Lebens-Lauf als Erinnerung. „Wir freuen uns sehr, dass Bundestagsabgeordneter Johannes Arlt unsere Aktion unterstützt und am Morgen des 28. September zu einem ‚Morgenlauf‘ für die Kinderhospizarbeit einlädt“, sagt Christiane Thederan.

Der Spendenlauf ist am 7. April in Berlin gestartet und wird von vielen Prominenten begleitet. Bis zum 7. Oktober geht es quer durch die Republik über rund 7000 Kilometer. „Die Tour durch Deutschland hat ein Ziel: Betroffene Familien haben den Wunsch, dass ihre lebensbedrohten Kinder so normal wie möglich leben können. Sie suchen nach Glücksmomenten und Begegnungen mit Menschen, die nicht wegschauen. Gemeinsam müssen wir Tabus und betretenes Schweigen in der Gesellschaft brechen“ weist Sabine Kraft, Geschäftsführerin vom BVKH, für die über 3000 Teilnehmer*innen die Laufrichtung an. Der Bundesverband Kinderhospiz als Interessenvertretung für stationäre Kinderhospize und ambulante Dienste gilt heute als der wichtigste Kompetenzträger für die Beratung und Betreuung von betroffenen Kindern und deren Familien. Informationen für Interessierte gibt es unter www.kinder-lebens-lauf.de.

Über QUERLEBEN

Das Team der gemeinnützigen Kontakt-, Netzwerk- und Beratungsstelle unter Leitung von Christiane Thederan bietet Hilfe für Eltern und Geschwister mit beeinträchtigten Kindern in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Insbesondere an Familien mit Kindern, die ihren Alltag mit einer geistigen, seelischen oder körperlichen Einschränkung, mit komplexen Beeinträchtigungen, schweren chronischen Erkrankungen oder Entwicklungsstörungen meistern müssen, richtet sich das Angebot. Neben dem Aufbau eines Entlastungs- und Versorgungsnetzwerkes für betroffene Familien unterstützt das Team vor allem auch bei der Beantragung und Durchsetzung von sozialrechtlichen Leistungsansprüchen.

Außerdem sind Pflege- und Betreuungskräfte im Einsatz, die Familien stunden- oder sogar tageweise im Alltag entlasten. Vor Ort in Mirow werden Therapie-Intensiv-Wochen angeboten, das Haus steht aber auch offen für Familien, die hier einen inklusiven Urlaub mit ihren pflegebedürftigen oder chronisch kranken Kindern verbringen wollen. Als Mitglied im Bundesverband Kinderhospiz e. V. beteiligt sich Querleben am Kinder-Lebens-Lauf. Am 27. September macht die Fackel auf ihrem Weg von Greifswald aus Station in Mirow bei QUERLEBEN. Dann gilt es, die Engels-Fackel über 140 Kilometer bis nach Potsdam zur nächsten Station zu bringen. „Wir hoffen, viele Menschen dafür zu gewinnen, uns bei dieser Aufgabe zu unterstützen“, sagt Christiane Thederan.

Für Rückfragen: Christiane Thederan, Tel.: 0151/59414533,
E-Mail: info@querleben.com