Schlagwörter

, , , , ,

Tierpflegerin Susanne Penschke und Andreas Hoppe auf dem Weg zur Bären-Fütterung. Foto: BÄRENWALD Müritz/Manuela Klier

Der Tag der Wildtiere ist am morgigen Sonntag, 4. September, und natürlich wird das im BÄRENWALD Müritz, dort wo echte Braunbären zu Hause sind, gefeiert. Einen Tag lang dreht sich am Sonntag alles um Tiere, um kleine wie Insekten, für die an diesem Tag ab 10 Uhr eigene Insektenhotels zum Mitnehmen gebastelt werden können, oder um große wie Bären oder auch Wölfe.

So konnte der bekannte deutschen Schauspieler Andreas Hoppe für eine Lesung gewonnen werden, die um 14.30 Uhr im überdachten BÄRENWALD-Innenhof stattfindet. Der Ex-Tatort-Kommissar, der ein Freund des BÄRENWALD Müritz ist, engagiert sich seit vielen Jahren für den Natur- und Umweltschutz, insbesondere auch für den Schutz von Wölfen. Woher seine große Faszination und sein Engagement für Wölfe kommt und wie ein Miteinander von Mensch und Wolf funktionieren könnte, beschreibt Andreas Hoppe in seinem Buch „Die Hoffnung und der Wolf“, aus dem er Passagen vorlesen wird. Gern signiert er im Anschluss sein gerade erschienenes Buch.

Sämtliche Angebote zum Tag der Wildtiere am 4. September sind kostenlos, es fällt nur der normale Eintrittspreis in den BÄRENWALD Müritz an.