Schlagwörter

, ,

Im Verlauf des gestrigen Vormittags meldeten sich insgesamt fünf Besitzer von Kleintransportern bei der Polizei in Demmin und zeigten den Aufbruch ihrer Fahrzeuge an. Mehrheitlich wurden diese von Handwerkern genutzt.

Auffällig war in allen Fällen, dass die Transporter verschiedener Hersteller über das Wochenende an unterschiedlichen Standorten im Stadtgebiet abgestellt und in stark ähnlicher Begehungsweise gewaltsam geöffnet wurden. Hierbei entstand an allen Fahrzeugen Sachschaden. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde bei keiner der angezeigten Straftaten etwas gestohlen. Teilweise wurden von den bislang unbekannten Tätern auch leere Transporter geöffnet, da keine der Fahrzeugladeflächen von außen einsehbar waren. Die entstandene Schadenshöhe wird insgesamt auf etwa 4.200 Euro geschätzt.

Das Polizeihauptrevier in Demmin bitte Anwohner und Passanten, die am vergangenen Wochenende, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden, auffällige Personen- und Fahrzeugbewegungen im Stadtgebiet bemerkt haben, diese unter 03998/254-0 oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de mitzuteilen. Die angezeigten Taten fanden in der Mühlen-, der Jahn-, der Brink- und der Adolf-Pompe-Straße statt. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Täter nicht zielgerichtet vorgingen und sich auch in weiteren Bereichen Demmins bewegten.