Schlagwörter

, ,

Maximilian Dentz glaubt an den Dreier morgen gegen die Stern-Kicker.

Das wird morgen eine ganz wichtige Partie für die Oberligisten der TSG Neustrelitz. Gilt es doch, im Heimspiel gegen den SFC Stern 1900 das nötige Selbstvertrauen für das Pokalfinale am darauffolgenden Sonnabend an selber Stelle gegen den Greifswalder FC zu tanken. Von der Tabellenkonstellation her sind die Residenzstadtkicker beim morgigen Punktspiel klar favorisiert, der Siebente empfängt den Siebzehnten, aber man hat schon Pferde vor der Apotheke ko… sehen.

„Meine Jungs gehen hochmotiviert in die Partie und sind überzeugt von einem Dreier“, betonte Coach Maximilian Dentz im Vorgespräch mit Strelitzius. „Die Punkte sollen in Mecklenburg-Vorpommern bleiben und nicht nach Berlin-Steglitz gehen.“ Für sein Team komme es neben dem Erfolg auch darauf an, vor dem Endspiel im Landespokal noch einmal Sicherheit in die Bewegungsabläufe zu bekommen. Und mit dann 49 Punkten auf dem Konto brauche sich die TSG Neustrelitz in der laufenden Meisterschaft nicht zu verstecken. Das würde in der Süd-Liga bereits für einen Treppchenplatz reichen.

Der Kader morgen ist gut gefüllt, lediglich Torben Gäbel wird nicht aufgeboten. Der hatte nach einem Sturz im vergangenen Pflichtspiel über Kopfschmerzen geklagt und soll es langsam wieder angehen, auch mit Blick auf das Pokalfinale. Anstoß im Parkstadion ist um 14 Uhr. Strelitzius ist am Spielfeldrand im Einsatz und nach Abpfiff gewohnt fix auf Sendung.