Schlagwörter

, , ,

Foto: NonstopNews Müritz

Ein Zeuge hat am heutigen Freitag gegen 14.40 Uhr über die Rettungsleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte einen Brand in einem Einfamilienhauses im Satower Weg in Rogeez gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Freiwilliger Feuerwehr bestätigte sich der Sachverhalt. Die Bewohner des Hauses, eine 97-jährige Frau und ihr 68-jähriger Sohn, wurde durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr geborgen. Beide zogen sich so schwere Verletzungen zu und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Der Sohn wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Berlin geflogen. Die Mutter wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Plau am See gebracht. Das Feuer konnte durch die Kameraden der Feuerwehren aus Rogeez, Altenhof, Adamshoffnung, Zippelow und Malchow gelöscht werden. Diese befanden sich mit insgesamt 72 Kameraden im Einsatz. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.