Schlagwörter

, , ,

Die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg hat heute mit 15 Kameraden in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Ahlers-Straße einen Brand bekämpft. Ein Rauchmelder hatte gegen 10 Uhr in einer Wohnung im zweiten Stock Alarm ausgelöst. Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache brannte es in einer Wohnung im zweiten Stock des Hauses. Der Brand konnte durch die Berufsfeuerwehr und den Einsatz von 15 Kameraden gelöscht werden. Die Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Schaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Zum Zeitpunkt des Feuers hielten sich in der betreffenden Wohnung keine Personen auf. Auch andere Anwohner des Hauses wurden nicht verletzt. Zur Spurensuche und -sicherung kamen Beamte des Kriminaldauerdienstes zu Einsatz. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Gegenwärtig wird jedoch nicht von einem mutwillig verursachten Feuer ausgegangen.