Schlagwörter

, , ,

Ein Verkehrsunfall mit einem allein beteiligten Pkw, dessen Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand, ereigenet sich am heutigen Donnerstag gegen 9.40 Uhr auf der L 341 nahe Feldberg. Der Fahrer eines VW fuhr in Richtung Lüttenhagen, als er kurz hinter Feldberg nach bisherigen Erkenntnissen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zunächst leicht nach rechts von der Fahrbahn abkam und im Anschluss die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Im weiteren Verlauf rutschte das Fahrzeug dann linksseitig in den Straßengraben und kippte auf die Seite. Der 50-jährige Neustrelitzer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Feuerwehren Blankensee und Feldberg aus seinem Auto befreit werden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers festgestellt. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,40 Promille. Der verletzte Fahrzeugführer wurde zur weiteren Untersuchung und Blutprobenentnahme ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Der Führerschein des 50-Jährigen wurde sichergestellt. Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die L 341 war zeitweise zur Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt.