Schlagwörter

, , ,

In den späten Abendstunden des gestrigen Mittwoch stoppten Beamte des Polizeihauptreviers Waren einen Pkw in der Warener Innenstadt und unterzogen den Fahrer einer Kontrolle. Aus dem Fahrzeuginneren nahmen die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Vortest bestätigte den Verdacht der Beamten und wies bei dem 30-Jährigen einen Atemalkoholwert von 2,03 Promille aus.

Der Mann wurde durch die Beamten belehrt, der Führerschein sichergestellt und eine Blutprobenentnahme veranlasst. Bis auf Weiteres ist ihm das Führen von Kraftfahrzeugen nicht mehr gestattet. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren geführt.

Gegen den ebenfalls alkoholisierten Beifahrer wird in anderer Sache von Beamten der Kriminalpolizei Waren ermittelt. Dieser war Stunden zuvor in einem Hotel in der Stadt negativ aufgefallen. Dort belästigte er eine Mitarbeiterin und wurde des Hauses verwiesen. Von den auch hier eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers war dem 55-jährigen Tatverdächtigen ein Platzverweis erteilt und auf Antrag der geschädigten Frau eine Strafanzeige erstattet worden.