Schlagwörter

, ,

Die Polizei hat am gestrigen Dienstag bei einem 25-Jährigen in der Unkel-Bräsig-Straße auf dem Neubrandenburger Datzeberg neben Betäubungsmitteln jede Menge vermutliches Diebesgut gefunden. Jedenfalls konnte der Mann keinen Eigentumsnachweis erbringen. Es handelte sich u.a. um elf Fahrräder, zwölf Laptops, 43 Mobiltelefone, zwei Pocketbikes, einen Roller und ein Quad. Zum Abtransport der insgesamt 91 sichergestellten Gegenstände, die zum Teil in Fahndung waren, mussten mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen des Polizeihauptreviers und des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg vorfahren.

Die Ordnungshüter waren eigentlich in den frühen Morgenstunden zu einer Person im hilflosen Zustand gerufen worden. Stattdessen trafen sie den Wohnungsmieter wohlauf an. Wie hoch die Zahl der durch die Funde aufgeklärten Straftaten ist und welche Gegenstände Geschädigten zugeordnete werden können, bleibt Gegenstand des Ermitttlungsverfahrens.