Schlagwörter

, , ,

Ein Teil des beschlagnahmten Cannabis

Am gestrigen Nachmittag erhielten Beamte des Polizeihauptreviers Neustrelitz einen Hinweis auf Verstoß gegen die Corona-Landesverordnung. In einem Haus in Mirow würden ständig Leute ein und aus gehen. Den Polizisten schlug bereits an der Eingangstür Cannabisgeruch entgegen. Der 49-jährige Bewohner öffnete und ließ die Beamten freiwillig in seine Wohnung, als er mit dem Tatvorwurf konfrontiert wurde.

Im Schlafzimmer fanden die Beamten ein professionelles Aufzuchtzelt mit Beleuchtung, Belüftung, Lufbefeuchtern und Düngemitteln vor. Es war jedoch frisch abgeerntet. In der Wohnung entdeckten die Polizeibeamten mehrere Tüten mit Cannabis (über 600 g) und beschlagnahmten es. Auch mehrere hundert Euro in szenetypischer Stückelung wurden sichergestellt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln dauern an.