Schlagwörter

, , ,

Henry Tesch, seine 1. Stellvertreterin Christine Kittendorf (links) und Pastorin Ulrike Kloss freuen sich mit Falk Thederan über die Auszeichnung. Foto: Kevin Lierow-Kittendorf

Die „Mirow-Münze“ im Monat September geht an Falk Thederan. Er hat die Leitung des Posaunenchors von Pastor i.R. Joachim Thal übernommen und ist erfolgreich in seine neue Aufgabe gestartet. Zusätzlich hat er sich an Wochenenden weitergebildet, wie von Bürgermeister Henry Tesch zu erfahren ist. Falk Thederan besitzt das Zertifikat zum Chorleiter und Dirigenten. „Sein Engagement bereichert unglaublich das kulturelle Angebot in Mirow“, so Tesch.

Hierzu zählten der Aufbau eines Kinderposaunenchors ebenso wie die Vielzahl an Auftritten in Kirchen und auf Märkten. Gerade in der Coronazeit, als die älteren Menschen zeitweise keinen Besuch empfangen durften, habe er mehrmals mit seinen Kindern vor der betreuten Wohneinrichtung in Mirow sowie vor dem Seniorenheim musiziert. Das wöchentliche Üben, die Vernetzung mit anderen Klangkörpern, seien für ihn selbstverständlich.

Bürgermeister Tesch bedankte sich bei Falk Thederan im Namen vieler Einwohnerinnen und Einwohner von Mirow sowie zahlreicher Gäste und Besucher.