Schlagwörter

, , , ,

Andere Länder, andere Sitten. In Rheinsberg wird offensichtlich Klartext am Straßenrand gesprochen, wenn es um den Dialog zwischen Wählern und Volksvertretern geht. Deswegen habe ich mein heutiges Fundstück für den Blog ausgewählt. Das da oben ist nicht nur eine Losung, sondern schon eine öffentliche Eingabe.

Vielleicht hierzulande von Fall zu Fall und von Ort zu Ort zur Nachahmung empfohlen, sieht man mal von den Mirowern und ihrer seit mehr als zehn Jahren erhobenen Forderung nach einer Umgehungsstraße ab. Aber auch dort lässt sich im Feinschliff noch von den Brandenburgern lernen. Öffentlichkeit sorgt immer für Druck, obwohl die Aktion in der Nachbarstadt augenscheinlich noch nicht von Erfolg gekrönt war. Und die Mirower warten ungeduldig auch noch…