Schlagwörter

, , , , ,

Seit vielen Jahren ist die Fotografin Angelika Fischer unterwegs, um die Lebensorte von Künstlerinnen und Künstlern in beeindruckender Schwarz-Weiß-Fotografie zu zeigen. Für die neue Sonderausstellung „Menschen und Orte“ des Hans-Fallada-Museums in Carwitz hat Angelika Fischer Fotografien von Schriftstellerhäusern zusammengestellt. Die Bilder sind ab sofort im Scheunensaal des Hans-Fallada-Museums zu besichtigen. Sie führen an die Lebensorte von Ernst Barlach, Bertolt Brecht und Helene Weigel, Gerhart Hauptmann (siehe nebenstehendes Foto von der Insel Hiddensee), Walter Kempowski, Wolfgang Koeppen, Thomas Mann, Karl May, Arno Schmidt und natürlich Hans Fallada!

Die Sonderausstellung ist wie das Museum dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Der Kauf einer Eintrittskarte für das Museum berechtigt zugleich zur Besichtigung der Sonderausstellung. Die Ausstellung wird über die gesamte Museumssaison zu sehen sein. Carwitz ist übrigens über die neugebaute Straße von Neuhof seit gestern sehr viel besser zu erreichen, wie mir mein Blogfreund, Museumsleiter Dr. Stefan Knüppel, nebenbei noch ganz aktuell verriet..