Schlagwörter

, ,

In der Nacht auf den heutigen Donnerstag haben unbekannte Täter zehn Farbbomben gegen die Fassade eines Geschäftshauses in der Stargarder Straße geworfen, in welchem ein Bekleidungsgeschäft untergebracht ist. Der Laden vertreibt auch Mode des Herstellers „Thor Steinar“. Diese Bekleidung wird teilweise der rechten Szene zugeordnet. In der Vergangenheit gab es Proteste gegen das Geschäft.

Durch die mit schwarzer, grüner, roter und gelber Farbe gefüllten Schraubgläser wurden die Schaufenster des Ladens sowie des benachbarten Asia-Imbisses beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Für den morgigen Freitag ist in der Neubrandenburger Innenstadt eine Versammlung unter dem Motto „Fridays gegen Nazigedöns“ angemeldet.

Der Kriminaldauerdienst war zur Spurensicherung eingesetzt. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Einsatzleitstelle unter Telefon 0395 55822224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.