Schlagwörter

, ,

Die Einbrüche in Waren (Strelitzius berichtete) haben sich auch am Montag fortgesetzt. Diesmal überraschte ein Jugendlicher, der vorzeitig aus der Schule kam, gegen 11.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Rosa-Luxemburg-Straße zwei Männer, die aus der Wohnung stürmten, als er aufschloss. Einer der Täter versetzte ihm noch einen Faustschlag ins Gesicht. Die Einbrecher hatten nach dem gewaltsamen Eindringen Wohn- und Schlafzimmer auf der Suche nach Wertsachen durchwühlt. Ob die Kriminellen fünig wurden. ist noch nicht bekannt.

Zur Beschreibung der Täter wird folgendes mitgeteilt: Täter 1 ist 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß , hat ein rudnes Gesicht und eine kräftige Statur, – bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze, schwarzen Stoffhandschuhen und einer schwarzen Strickjacke. Täter 2 ca. 190 cm groß , schlank, bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze und schwarzen Handschuhen.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg befanden sich zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Kripo Waren sucht Zeugen, die am heutigen Tag zwischen 11 und 12 Uhr verdächtige Personen, auf die die Täterbeschreibung zutrifft, im Bereich der Rosa-Luxemburg-Straße und der dortigen Supermärkte gesehen haben.