Schlagwörter

, ,

Für Eleonore Ahrend (Zweite von links) beginnt mit Ihrem E-Bike-Gewinn eine neue sportliche Ära. Andrea Binkowski und Steffen Winkel von der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz  übergaben das Fahrrad, das sich die Ahrensbergerin im Center von Peter Ballin (links) ausgesucht hat. Foto: Carola Biermann

Glück muss man haben! Eleonore Ahrend aus Ahrensberg hatte es. Sie gewann in der aktuellen Sonderauslosung der PS-Lotterie ein E-Bike der neuesten Generation. Andrea Binkowski, Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz und Steffen Winkel, Leiter der Hauptgeschäftsstelle, übergaben das strahlendweiße Bike an die glückliche Gewinnerin.

Die 60-Jährige besitzt zehn PS-Lose, die immer mal wieder für kleinere Gewinne sorgten. Dass eines davon jetzt aber einen der Hauptgewinne einbrachte, konnte sie erst gar nicht glauben. Bisher ist Eleonore Ahrend zwar keine passionierte Radlerin, aber das soll sich nun ändern. Bei einer Reichweite von über 100 Kilometern sind künftig auch ausgedehnte Touren kein Problem, bestätigt Peter Ballin, der Inhaber des gleichnamigen Fahrradcenters in Zierke ist. Auch in Neustrelitz sind E-Bikes vor allem bei Radlern ab 30+ stark nachgefragt. Etwa 100 Stück verkauft der Experte im Jahr. Die Tendenz ist steigend. Nicht nur City Bikes, wie das von Eleonore Ahrend stehen bei seinen Kunden hoch im Kurs, auch Mountainbikes mit dem gewissen extra Schub sind sehr beliebt.  

So eine Art Turbo-Antrieb sind auch die PS-Lose der Sparkasse. Zum einen für das eigene Konto, denn von den fünf Euro, die ein Los kostet, werden 4 Euro gespart und im Dezember wieder gutgeschrieben. Mit nur einem 1 Euro monatlich nimmt man 15 Mal im Jahr an der Lotterie teil und kann tolle Sach- und Geldpreise gewinnen. Außerdem tut jedes Los Gutes: Denn mit dem Zweckertrag fördert die Sparkasse Mecklenburg-Strelitz Projekte von Vereinen in der Region, die ohne diese Unterstützung oft nicht möglich wären.