Schlagwörter

, ,

Am Sonnabend war Tag der offenen Tür im Wesenberger Feuerwehrgerätehaus. Nun hat es überraschend noch eine großzügige Spende gegeben. Foto: Thomas Junge

Die Wesenberger Feuerwehr sucht einen ihr bislang unbekannten Wohltäter. Der hat am Dienstag beim stellvertretenden Vorsitzenden des Feuerwehrvereins René Deparade In den Wällen vor der Tür gestanden und eine größere Summe Geld als Spende übergeben. Das Geld nahm die Tochter des Kameraden entgegen, die den Mann nicht kennt.

„Nun rätseln wir, um wen es sich handeln könnte“, hat mir Feuerwehrsprecher Thomas Junge eben gesagt. „Wir möchten uns natürlich für das Geld bedanken.“ Strelitzius kommt gern der Bitte der Feuerwehr nach und veröffentlicht die Geschichte. Vielleicht meldet sich der großzügige Spender ja noch.