Schlagwörter

, , ,

IMG_1766

Fotograf Hans-Jürgen Schulz stellt seit zwanzig Jahren deutschlandweit aus, aktuell im KUNSTRAUM in Halle 14. Fotos: Falko Gildhorn

IMG_1768Den Traum von reichlich Platz für Kreativität und Kunst haben sich regionale Künstler und Freischaffende im Neubrandenburger RWN-Gebiet am Tollensesee verwirklicht. „Schon lange hatten wir die Idee, einen Ort zu schaffen, an dem Künstler der Region gemeinsam arbeiten können“, so Bernd Lasdin, Fotografiker und Mitbegründer des Projekts. „Ende des Sommers wurde uns die Gelegenheit geboten, 1000 Quadratmeter ehemalige Gewerberäume von Halle 14 für unser Projekt zu nutzen. Es dauerte kaum zwei Wochen, und die ersten Künstler zogen mit ihren Ateliers in die neuen Räumlichkeiten. Der KUNSTRAUM war geboren.“

Mittlerweile bevölkern zwölf Kreative, unter anderem aus den Bereichen Malerei, Streetart, Fotografie und bildende Kunst die Halle. Jeder erschuf sich dort seine eigene und einzigartige kleine Welt der Kunst, Horte der Inspiration und des Schaffens. „Es ist schon etwas ganz Besonderes ,unter einem Dach mit anderen Künstlern arbeiten zu dürfen. Die Ideenfindung fällt oft doch deutlich leichter im Austausch mit Kollegen“, schwärmt Hans-Jürgen Schulz. Der Hobbyfotograf, Jahrgang 1950 und Mitglied des Fotoclubs NB, stellt seit mittlerweile 20 Jahren seine Fotografien deutschlandweit in Galerien aus. Darunter sind Ausstellungen zu Themen wie „Chroniken der Wende“, „Gestern Heute Morgen“ oder „Wir waren so frei …“.

In der zum KUNSTRAUM gehörigen Galerie ist seit dem 12. Oktober seine aktuelle Ausstellung „Farbenfreude“ zu besichtigen. Zu sehen sind Fotos, die nicht nur die Farbenpracht der Natur zeigen, sondern auch die Vielfalt ihrer oft rätselhaften Strukturen. Bis Mitte November kann die Ausstellung in der Galerie gesehen werden. Wochenentags von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende per Voranmeldung unter Telefon 0170 7560190.