Schlagwörter

, ,

Schuh- und Reifenabdrücke haben Neubrandenburger Kriminalisten auf die Spur eines Kriminellen gebracht, der nicht nur Dieselkraftstoff stiehlt, sondern auch noch Marihuana anbaut und vermutlich auch mit Drogen dealt. Nachdem der 36-Jährige zwischen dem 27. und dem 28. Oktober vermutlich einen Radlader in der Bergstraße der Viertorestadt abgepumpt hatte, führte die Fährte zu zwei Garagen in der Nähe.

Nach Erlass eines Durchsuchungsbeschlusses fanden sich darin Betäubungsmittel und mehrere Kanister sowohl mit Benzin als auch Dieselkraftstoff, eine Dieselbetankungsanlage mit zwei Kraftstofffässern zu je 200 Litern und diverses Zubehör. Insgesamt wurden ca. 600 Liter Kraftstoff und zwei Kübel mit Hanfpflanzen sichergestellt.

Der Tatverdächtige konnte bislang nicht angetroffen und zum Sachverhalt gehört werden. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Ermittlungen dauern an.  Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sollten sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 55825224 melden.