Schlagwörter

, , , , , ,

Henry Tesch startet den Lauf 2018  links mit dem Hut Paul-Peter Winkel. Fotos(2): Thomas Strauß

300 Euro gehen an den Hanse-Tour Sonnenschein e.V. Foto: Stefanie Feldmann

Das Ergebnis des Spendenlaufs 2018 am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum (Strelitzius berichtete) steht fest. Wie mir Mitorganisator Paul-Peter Winkel mitteilt, haben die Schüler haben durch ihren Einsatz die beeindruckende Spendensumme von 6022,76 Euro erlaufen können. „Darauf kann jeder einzelne Teilnehmer stolz sein“, so Schulleiter Henry Tesch. Damit konnte die Spendensumme des Vorjahres von knapp über 4500 Euro weit übertroffen werden. „Wir haben vor allem den Sponsoren der einzelnen Schüler zu danken, die ihre Schützlinge großzügig unterstützten“, schreibt Paul-Peter Winkel, der den Spendenlauf 2015 ins Leben gerufen hatte.

Am 28. Mai 2018 hatte das Gymnasium Carolinum bereits zum vierten Mal an der Aktion „Wir laufen für Unicef“ teilgenommen. Dabei liefen über 330 Schülerinnen und Schüler um den Glambecker See und sammelten so Runde für Runde Spenden. Sponsoren der Schüler waren Eltern, Großeltern, Verwandte und Bekannte. Auch lokale Unternehmen unterstützten in diesem Jahr wieder großzügig den Spendenlauf. Dazu zählten Borchard’s Rookhus in Wesenberg und die Neustrelitzer Orthopädiepraxis Dr. Martin Klein.

Eine Hälfte der gesammelten Gelder wird direkt an Unicef gespendet, während die andere Hälfte der Schule zur Verfügung steht. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen hilft mit dem Geld Flüchtlingskinder und deren Familien in den Bürgerkriegsgebieten in Syrien und den Nachbarländern, indem es für Wohnorte sorgt, Zugang zu Bildung schafft, die Menschen medizinisch behandelt und sie mit Nahrung und Wasser versorgt.

Schüler entscheiden über Verwendung der Gelder

Mit der in der Schule verbleibenden Hälfte der Spenden unterstützt das Carolinum zum einen mit 300 Euro den „Hanse-Tour Sonnenschein e.V.“, der sich für die Betreuung und Behandlung krebskranker Kinder einsetzt, und zum anderen mit 100 Euro die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS, für die am Carolinum im letzten Jahr zum ersten Mal eine Stammzellenspender-Registrierungsaktion stattfand. Außerdem wird die Instandhaltung der Wasserständer der Schule sowie die Anschaffung von Wassergläsern für die Mensa mitfinanziert. Bei der nächsten Schülerratsversammlung im September entscheiden alle Schüler gemeinsam über die weitere Verwendung der der Schule zur Verfügung stehenden Spenden.