Schlagwörter

, , , , ,

Birgit Hesse

Kultusministerin Birgit Hesse (SPD) wird am Freitag beim Verein „Stasi-Haftanstalt Töpferstraße e.V.“ in Neustrelitz erwartet. Er  beabsichtigt den Aufbau einer Dauerausstellung in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt als dauerhafter Ernnerungsort. Nach Angaben des SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Butzki sind dazu sehr umfangreiche Recherchen, aber auch bauliche Veränderungen nötig. „Die dafür erforderlichen finanziellen Mittel kann der Verein jedoch selbst nicht aufbringen. Ich freue mich daher sehr, dass Frau Ministerin Hesse dieses Projekt unterstützen wird.“

Für die Dauerausstellung sind Daten von ehemaligen Häftlingen, die im Zeitraum von 1953 bis 1989 in der Haftanstalt eingesperrt waren, sowie von einigen (leitenden) ehemaligen Mitarbeitern zu recherchieren. Etwa 20 ehemalige Häftlinge und fünf ehemalige MfS-Angehörige sollen für ein gefilmtes,  lebensgeschichtliches Zeitzeugeninterview gewonnen werden. Der Verein plant, die Ausstellung so zu konzipieren, dass der Besuch derselben auch ohne einen geführten Rundgang möglich ist.