Schlagwörter

, , , ,

Rudi Thurow. Foto: youtube.com

Mit einer Veranstaltung „spannend wie ein Kriminalroman, und doch nicht der Fiktion entsprungen“ wirbt das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz. Unter dem Titel „Sonderauftrag Mord: Wie ein ‚Deserteur‘ von der Stasi beseitigt werden sollte“ gibt es am Mittwoch, den 21. Februar, um 19 Uhr, einen Vortrag mit Diskussion. Zu Gast ist der heute 80-jährige Rudi Thurow.

Der ehemalige NVA-Offizier und Grenzsoldat setzte sich 1962 in den Westen ab und half danach, Menschen aus der DDR nach Westberlin zu schleusen. Für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR war das Grund genug, sich um Rudi Thurow zu „kümmern“…