Schlagwörter

, , ,

Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Fotos: FFW Wesenberg

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf der B 198 in Wesenberg gekommen. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer verlor in einer Rechtskurve aus Richtung Mirow die Kontrolle über seinen voll beladenen 40-Tonner. In der Folge zog er nach links und kollidierte mit einem ihm entgegenkommenden Ford-Transporter. Dies führte noch nicht zum Stillstand des Lkw, der noch gegen eine Laterne, eine Scheune und ein Verkehrszeichen stieß, bis er im Vorgarten eines Hauses auf der Fischereihalbinsel zum Stehen kam.

Der 57-jährige Fahrer des Transporters erlitt schwere Verletzungen, der Lkw-Fahrer lediglich Abschürfungen. Beide wurden zur weiteren Versorgung in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 26 000 Euro.

Die Feuerwehr Wesenberg war mit zwei Fahrzeugen und zwölf Kameraden im Einsatz. Die Bundesstraße 198 musste für Bergungsarbeiten eine Stunde voll gesperrt werden.