Schlagwörter

, , ,

Über Wesenbergs neuer Physiotherapie-Praxis Stier ist heute die Richtkrone aufgezogen worden. Ersatzweise für Bauherrin Kathrin Stier schlug Ehemann Ronny den symbolischen Nagel ins von der Dachdeckerei Olerich aus Kruckow gebaute  Gebälk. Bis Ende des Jahres soll das von der Firma Semrau aus Röbel errichtete attraktive Gebäude im Quassower Weg 2 fertiggestellt sein. Anfang 2018 werden hier die ersten Patienten begrüßt.

Kathrin und Ronny Stier.

Vor 15 Jahren war die Physiotherapie Stier zur Untermiete in die Seniorenresidenz Wesenberg Am Hoben eingezogen. „Mit Weiterentwicklung des Angebots durch permanente Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und der Chefin selbst sowie immer größer werdender Klientel stieß die Praxis irgendwann an ihre baulichen Grenzen“, sagte Ronny Stier. Bis zur Entscheidung, ein eigenes Haus zu errichten, habe es dann aber noch ein paar Jahre gedauert. Die Physiotherapie habe sich dank ihres sehr gut ausgebildeten Personals einen Namen gemacht. In diesem Zusammenhang dankte er den Mitarbeiterinnen. Seine Frau und er seien zuversichtlich, so Ronny Stier, dass auch unter der neuen Adresse die Patienten treu bleiben.

Die neue Praxis verfügt über mehr Fläche und wartet unter anderem mit Behandlungskabinen auf, wo früher Vorhänge die Liegen trennten, um nur einen Aspekt des gehobenen Standards anzuführen. Im Obergeschoss des Hauses gibt es noch zwei seniorengerechte Wohnungen, die neben der Treppe über einen Fahrstuhl zu erreichen sind. Von dort hat man einen eindrucksvollen Ausblick auf Woblitz und Zühlensee.

Diese Diashow benötigt JavaScript.