Schlagwörter

,

Beamte des Autobahnverkehrspolizeireviers Altentreptow mit einem Videomesswagen haben am Dienstagabend auf der B 104 zwischen Rosenow und Chemnitz einen Pkw-Fahrer gestoppt. Die Ordnungshüter mussten ordentlich Gas geben, um dem 340 PS starken Audi Q7 folgen zu können, der mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 161 Kilometern pro Stunde unterwegs war.

Auf Nachfrage, warum der Mann so schnell gefahren sei, gab dieser an, Hunger zu haben. Trotzdem erwarten den Fahrzeugführer eine Strafe von 240 Euro, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.