Schlagwörter

, , ,

Das hat heute Mittag richtig gescheppert. Kurz nach 12 Uhr gab es auf dem Friedrich-Engels-Ring in Neubrandenburg am Abzweig Ziegelbergstraße einen Auffahrunfall zwischen zwei Lkw. Der 63-jährige Fahrer des vorderen Lasters musste an einer roten Ampel halten. Der Fahrer eines Autotransporters bemerkte dies zu spät und fuhr auf den bereits stehenden Lkw auf.

Dabei wurde der 42-Jährige in der Fahrerkabine eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Neubrandenburg befreit werden. Für die Zeit der Rettungsarbeiten war der Friedrich-Engels-Ring für ca. 35 Minuten voll gesperrt. Aus diesem Grund kam es im gesamten Stadtgebiet zu Verkehrsbehinderungen.

Der Verletzte wurde ins Klinikum Neubrandenburg gebracht und bleibt dort mindestens 24 Stunden zur Beobachtung. Der andere Fahrer blieb unverletzt und konnte die Fahrt mit seinem Lkw fortsetzen. Am Zugfahrzeug des Autotransporters entstand Totalschaden, es musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Weiterhin wurden zwei Neufahrzeuge auf dem Transporter beschädigt, so dass ein Gesamtschaden von ca. 70 000 Euro entstand.