Schlagwörter

, ,

Logo2Die TSG Neustrelitz hat ihr letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart im türkischen Belek gegen den 1. FC Saarbrücken (Regionalliga Südwest) mit 3:3 (2:2) absolviert. Tino Schmunck hatte die Petersen Elf durch zwei Treffer (10./28.) Minuten gut in Front gebracht. Zwei individuelle Fehler kosteten die Führung bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel war es einmal mehr Neuzugang Nils Gottschick, der für die erneute Führung (48.) sorgte. Aber auch die konnte durch einen Patzer nicht gehalten werden.

„Es war ein tolles Spiel gegen einen sehr guten Gegner, ich denke, die Mannschaft hat den Härtest bestanden“, so Kevin Meinhardt am Strelitzius-Telefon. Für das erste Punktspiel nach der Winterpause am Sonntag gegen Hertha BSC II sind wir jedenfalls gut gerüstet.“ Und die äußeren Bedingungen in Belek seien phantastisch gewesen. Die Mannschaft kehrt am Freitag in die Heimat zurück.

In Berlin treffen die Neustrelitzer als Tabellenneunter auf den Zehnten. Die Herthaner mit zwei Punkten weniger auf dem Konto als die Residenzstadt-Kicker haben am zurückliegenden Wochenende mit einem 1:1 bei Spitzenreiter Nordhausen für ein Achtungszeichen gesorgt. Also alles andere als eine leichte Aufgabe für die Elf von Coach Andreas Petersen, die erst noch den Schalter zum Punktspielbetrieb umlegen muss. Wie die Partie ausgeht, die um 13.30 Uhr angepfiffen wird, erfahrt Ihr wie immer an dieser Stelle.