Schlagwörter

, , , ,

DSC_0270

Die Regionalligisten der TSG Neustrelitz sind im Landespokal locker eine Runde weiter gekommen. Beim Laager SV gewann die Petersen-Elf mit 4:0 (3:0).

„Es war eine souveräne Leistung, auch wenn sich niemand in unseren Reihen ein Bein ausreißen musste“, beschrieb mein Experte Matti das Geschehen. Das Trainergespann habe viel routiert und auch mal Spieler auf für sie ungewohnten Positionen eingesetzt. „Auch dafür ist ein Pokalspiel gut“, meint Matti. Und was das Wichtigste im Hinblick auf den Punktspielbetrieb sei: Niemand habe sich verletzt.

Nachdem die TSG bereits in der fünften Minute per Foulelfer durch Sargis Adamyan in Führung gegangen war, trafen noch vor der Pause Marcel von Walsleben-Schied und Lucas Albrecht. Philip Schulz steuerte den vierten Treffer bei.