Schlagwörter

, , ,

Die Regionalligisten der TSG Neustrelitz haben ihr Auftaktspiel bei Wacker Nordhausen trotz einer guten Leistung mit 0:2 (0:0) verloren. Leider ist es der neuen Doppelspitze aus Lukas Albrecht und Sargis Adamyan nicht gelungen, aus gleich mehreren Chancen in der ersten Halbzeit Zählbares zu machen.

Kurz nach Wiederanpfiff fiel das 0:1 nach einem Pass in die Schnittstelle der Neustrelitzer Verteidigung auf Semmer, wie mir mein Freund Matti am Telefon schilderte. Danach ließ bei den Gästen etwas die Konzentration nach. In der
72. Minute folgte das 0:2 aus einem Eckstoß heraus, als Becken den Ball über die Linie drückte. TSG-Keeper Steven Braunsdorf hatte an beiden Gegentreffern keine Aktie.

„Wir wollen mal nicht vergessen, dass die Nordhäuser eine Spitzenmannschaft sind“, kommentierte Matti die Niederlage, für die sich die TSG nicht zu schämen brauche, auch wenn die Euphorie jetzt erst einmal gewichen sei. Die Neustrelitzer Elf habe guten Fußball gespielt, leider fehlte das Quäntchen Glück. Mindestens die Punkteteilung sei drin gewesen.

Nun gehe es darum, im ersten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen das Team aus Auerbach die ersten drei Zähler auf das Konto der Petersen-Elf zu bringen. Die Auerbacher haben ihr Auftaktspiel gegen Jena mit 0:3 verloren.