Schlagwörter

, , ,

karten

Ich stecke ja als Blogger noch in den Kinderschuhen und muss das eine oder andere erst lernen. So habe ich lange darüber nachgedacht, warum es noch keine Interessenten für die Freikarten des Residenzschlossvereins gegeben hat, die ich hier angeboten habe. Schließlich ist das Mirower Schlosskonzert am 18. Juli um 18 Uhr mit dem Dianthus Barock-Ensemble schon etwas ganz Besonderes. Nicht von ungefähr sind die Tickets goldfarben.

Vielleicht liegt es ja daran, dass ich meine Leser gebeten habe, sich in die Kommentarspalte des Blogs einzutragen. Damit begibt man sich ja quasi aus der Anonymität ins Rampenlicht des Internets. Was nicht jeder mag. Ok, mein Fehler, ich bin da anders.

Deshalb modifiziere ich heute mein Angebot: Zwei mal zwei Freikarten für die ersten beiden Leser, die mir mit Namen und Wohnort eine Mail auf meine Adresse andregross@t-online.de schicken. Die exklusiven Tickets, oben könnt Ihr sie sehen, liegen dann an der Abendkasse. Und wer sich noch mal schlau lesen will, meinen ursprünglichen Blog-Eintrag findet Ihr unter dem 6. Juli. Gute Nacht in die Runde.