Schlagwörter

, , , , ,

Nach der langen Pause kommt das „Internationale Festival der Künste“ im Zeitraum vom 18. bis 24. September wieder nach Mirow. Bereits zum 19. Mal zeigen preisgekrönte Musiker ihr Können.  Der Residenzschlossverein Mirow e.V. gibt sich jedoch in diesem Jahr noch etwas vorsichtig. So wird aus organisatorischen Gründen auf den Wettbewerb verzichtet. Man hofft, bereits im kommenden Jahr, das Festival wieder in vollem Glanz präsentieren zu können.

Das Eröffnungskonzert findet am Sonntag, 18. September, um 16 Uhr, wie gewohnt in der Remise auf der Schlossinsel statt. Das Konzert gestalten Solisten und Ensemble der Kreismusikschule Kon.centus unter der Leitung von Wolfgang Haßleder. Am Dienstag, 20. September, um 19.30 Uhr, heißt es alles auf Jazz. Andreas Pasternack und Band jazzen und rocken die Remise.

Bereits am Donnerstag, 22. September, musiziert Philipp Thönes um 19.30 Uhr große Klavierwerke von Beethoven, Bach, Chopin und Schumann. Den krönenden Abschluss gibt es am Sonnabend im „Schloss Mirow“ beim festlichen Galakonzert. Der Residenzschlossverein Mirow e.V. präsentiert virtuose Kostbarkeiten mit Juroren und Preisträgern des internationalen Königin Sophie-Charlotte Wettbewerbs für Violine früherer Jahre im Festsaal des Mirower Schlosses mit anschließendem Sektempfang.

Weitere Informationen in der Tourismusinformation im 3-Königinnen-Palais auf der Schlossinsel in Mirow oder unter 039833 27567.