Schlagwörter

,

Der derzeit gültige Mietspiegel für die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg läuft am 31. Mai 2022 aus und wird mit einer Aktualisierung der Datenerhebung zum 1. Juni 2022 neu aufgelegt. Dazu wird eine umfangreiche Datenbasis benötigt, die als Grundlage für die Erstellung des Mietspiegels dient und diesen maßgeblich in seiner Qualität formt. Alle Vermieter, die zum Stichtag 31. Dezember 2021 mehr als zwei Wohnungen innerhalb der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg vermieten, werden gebeten, die erforderlichen Daten zu ihren Mietobjekten an die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zu übermitteln.

Dies betrifft alle Wohnungen, deren Mieten sich in den vergangenen 6 Jahren (ab dem 1. Januar 2016) infolge von Modernisierungen, Mietänderungen nach § 558 BGB „Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete“ bzw. mit dem Abschluss von Neuverträgen verändert haben.

Diese können auf der Neubrandenburger Stadtseite www.neubrandenburg.de eingetragen werden. Hier ist bis zum 31. Januar ein Online-Formular bzw. bei mehr als fünf Wohnungen das herunterzuladende Tabellenblatt zu finden. Fragen in Bezug auf die Datenerhebung können an Christin Dupke, christin.dupke@neubrandenburg.de gerichtet werden.

Die Abgabe der Daten ist letztmalig freiwillig. Mit der Reformierung des Mietspiegelgesetzes (MsRG) am 17. August 2021 wird die Abgabe der einzubringenden Daten zukünftiger Mietspiegel ab dem 1. Juli 2022 verpflichtend.