Schlagwörter

, ,

Foto: Feuerwehr Wesenberg

Der Sondertrupp der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg ist am gestrigen Montagabend gegen 23.15 Uhr vom Notarzt in den Wesenberger Stadthafen gerufen worden. Vor Ort befand sich eine Frau im Oberdeck auf dem Steuerstand eines Charterbootes liegend und klagte über starke akute Schmerzen im Becken-, Bein-, Fußbereich. Es bestand Verdacht auf eine ausgerenkte Hüfte.

Die Schmerzen waren so heftig, dass ein selbständiges Verlassen des Bootes unmöglich waren und für die Bergung erst eine Sedierung durch den Notarzt erfolgen musste, wie ich vom stellvertretenden Wesenberger Wehrführer René Deparade erfuhr. Anschließend wurde die Frau von Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehrleuten auf eine Vakuummatratze verlagert, mit äußerster Vorsicht schonend vom Oberdeck über die Reling und den Steg ans Festland gebracht und im RTW abtransportiert. „Wir wünschen der Frau alles Gute und bedanken uns für das gute Zusammenwirken mit Arzt und Rettungskräften“, so mein Blogpartner abschließend.