Schlagwörter

, , ,

Lorenz Caffier (links) und Manfred Giesenberg bei der feierlichen Präsentation des Wappens in der Prieperter Kirche.

Innenminister Lorenz Caffier hat heute in Priepert im feierlichen Rahmen den Wappenbrief an die Gemeinde überreicht. Damit ist die Gemeinde Priepert berechtigt, ein eigenes Hoheitszeichen zu führen. Einwohner/innen und Gemeindevertreter/innen hatten im vergangenen Jahr mehrfach darüber beraten, welche Symbole das Wappen tragen soll und mit dem Heraldiker Heinz Kippnick einen erfahrenen Wappenkundler an der Seite gehabt. Das Ergebnis sind ein rotes Steuerrad auf silbernen Grund und sieben silberne Fische auf blauem Grund, wie an dieser Stelle bereits berichtet.

Das Steuerrad steht symbolisch für die Schifffahrt, die in früheren Jahren eie bedeutende Rolle spielte und auch noch heute spielt. Der blaue Hintergrund im unteren Teil des Wappens spiegelt den Wasserreichtum der Gemeinde wider und jeder Fisch steht symbolisch für einen der sieben Seen, die zur Gemeinde gehören. Bürgermeister Manfred Giesenberg: „Mit dem Wappen erhält die Liebe der Prieperter zu ihrer Gemeinde ein Gesicht. Das Hoheitszeichen trägt zur noch stärkeren Identifikation der Einwohner mit ihrem Heimatort bei.“