Schlagwörter

, , , ,

Anlässlich von 30 Jahren Friedlicher Revolution und Deutscher Einheit lädt die Bundesregierung Neubrandenburger zum Dialog ein. Insgesamt 16 Dialogveranstaltungen zwischen deutsch-deutschen Partnerstädten werden bis Mai 2020 durchgeführt. Am 22. Februar geht es in die Neubrandenburger Partnerstadt Flensburg

Unter dem Motto „Deutschland im Gespräch: Wie wollen wir miteinander leben?“ sind Neubrandenburger eingeladen, vom 21. bis zum 23. Februar 2020 nach Flensburg zu reisen, um dort Einwohner zu treffen. Damit sollen Begegnung und Austausch zwischen Ost- und Westdeutschen sowie der offene und kritische Erfahrungsaustausch und Dialog über den Prozess der Deutschen Einheit gefördert werden. Gemeinsam soll der Blick auch in die Zukunft gerichtet und Ideen für das weitere Zusammenwachsen und die Schaffung gleicher Lebensverhältnisse in allen Teilen Deutschlands entwickelt werden.

Neben einem moderierten, offenen Erfahrungsaustausch, gibt es auch während gemeinsamer Mahlzeiten und einem Kulturprogramm vielfältige Möglichkeiten, ins Gespräch zu kommen und einander kennenzulernen. Die Dialoge werden wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Ihre Ergebnisse fließen in politische Handlungsempfehlungen der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ ein, die der Bundesregierung im Herbst 2020 übergeben werden.

Die Anmeldung für diesen Austausch ist ab sofort und bis zum 2. Februar 2020 möglich. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://deutschland-ist-eins-vieles.de/deutschland-im-gespraech/