Schlagwörter

, , , , ,

„UnterBunt“ heißt die Ausstellung der Künstlerin Kerstin Borchardt ab 3. Mai in der Galerie für gegenwärtige Kunst in der Alten Kachelofenfabrik Neustrelitz, und es erscheint wie ein Gegenort zu der real existierenden Welt. „UnterBunt“ lebt von Paradoxien, die ein Bild schön werden lassen; es nährt sich aus den Schichtungen von Farben; es lässt tiefgründige Gedanken und Gefühle leise im Betrachter anklingen; in den Furchen des bearbeiteten Papiers lässt es fremde Welten wachsen und es zelebriert die Schönheit der Farbe. Aber vor allem macht es sich frei von dem Konkreten. So ist „UnterBunt“ nur in der Kunst möglich und assoziativ zu erfahren, einem Ort, an dem wir unverhofft Schönheit und Vielschichtigkeit entdecken können.

Dieser wunderbaren Bildervielfalt der aktuellen Ausstellung  geht ein langer künstlerischer Prozess voraus, der erst durch die Neugier und die künstlerische Experimentierfreude der in Gotthun lebenden Künstlerin Kerstin Borchardt möglich wird. Am Freitag, 3. Mai, um 19.30  Uhr, sind neugierige Kunstbetrachter eingeladen, diese facettenreiche Welt „UnterBunt“ mit eigenen Augen zu entdecken und Kerstin Borchardt bei der Eröffnung ihrer Ausstellung zu erleben.

Die Ausstellung ist bis zum 16. Juni täglich ab 17 Uhr und Samstag und Sonntag von 12 bis 14 Uhr oder nach Absprache zu besichtigen.