Schlagwörter

, , ,

Phantombild des Täters

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einem Tatverdächtigen, der am 13. Februar ein hochwertiges E-Bike in Neubrandenburg unterschlagen hat. Der Mann war von einer Probefahrt von einem Fahrradgeschäft am Ring zur Rostocker Straße nicht zurückgekehrt. Als Pfand hatte er eine Handyatrappe zurückgelassen (Strelitzius berichtete).

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: scheinbares Alter Ende 20, Anfang 30, ca. 180 cm groß, schlanke Gestalt, Brillenträger (helles Kunststoffgestell), mittellange Haare, dunkler Haaransatz, auffällig blond gefärbt, bekleidet mit einer blauen Stoffhose und einer dunklen Jacke.

Das unterschlagene E-Bike

Bei dem unterschlagenen Fahrrad handelt es sich um ein E-Bike der Marke Riese & Müller, Model Cityrad. Das Fahrrad hat einen weißen Rahmen. Die Sattelstange, die Schutzbleche und der Gepäckträger sind schwarz. Das E-Bike hat einen Neupreis von 4400 Euro.

Die bisherigen Maßnahmen der Kriminalpolizei haben nicht zur Ermittlung des Tatverdächtigen geführt. Wer kennt die abgebildete Person bzw. kann Hinweise zu deren Identität geben? Wer kann Hinweise zum Verbleib des E-Bikes geben? Wem wurde es möglicherweise zum Kauf angeboten? Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter Telefon 0395 55825224 entgegen.